Aktuelles


1.7.2020 Leichte Lockerun­gen für den Train­ings­be­trieb
Ab 1. Juli 2020 kön­nen max. 20 Per­so­nen in einem Hal­len­drit­tel trainieren. Alle Grup­pen trainieren weit­er­hin an den gewohn­ten Tagen.
Außer­dem kön­nen die Umk­lei­deräume und Duschen wieder genutzt wer­den.
Die weit­eren Hygien­eregeln bleiben erst­mal wie gehabt.

Für das Train­ing heißt dies konkret:
- Mund­schutz ist bis zum Train­ings­bere­ich (Zutritt unten in die Sporthalle) zu tra­gen. Ebenso nach dem Ver­lassen des Train­ings­bere­ichs.
- Desin­fek­tion der Hände zum Train­ings­be­ginn: wird von der Abteilung bereit gestellt, ebenso wie 1x-​Papiertücher
- Gle­ich­bleibende Train­ings­gruppe mit max­i­mal 20 Per­so­nen:
+davon gle­ichzeitig max­i­mal 20 Per­so­nen in einem Hal­len­drit­tel
+mit eige­nen Bällen (jede Gruppe bekommt 1 Bal­lk­iste gestellt)
+mit 1 Train­ings­grup­pen­leiter, der die Anwe­sen­heit­sliste führt und die Teil­nahme organ­isiert (Per­son kann inner­halb der Gruppe auch wech­seln)
+keine Umran­dun­gen inner­halb der Train­ings­gruppe erforder­lich
+Train­ingspart­ner­tausch inner­halb der Gruppe möglich
–keine „Hän­de­ab­wis­chen“ an der Platte
–stark schwitzende Per­so­nen sollen ihren Schweiß reini­gen
–zur Tren­nung der bei­den Train­ings­grup­pen: zweifache/​doppelte Umran­dung mit 1,5m Abstand oder Vorhang run­ter­lassen
–zwis­chen zeitlich nach­fol­gen­den Train­ings­grup­pen (z.B. Aktive nach Jugend) wird die Platte desin­fiziert
–Auf– und Abbau kann ohne Desin­fek­tion erfol­gen, da Virus max. 24 Stun­den an toten Flächen über­lebt.
–Lüften der Halle über Türen und Fen­ster
–Sicher­heitsab­stand von 1,5m ist während des Sport­be­triebs nicht einzuhalten