Bilder­ga­lerie

Bilder­ga­lerie der VfL-​Judoabteilung:

20jährigen Beste­hen der Jiu-​Jitsu Abteilung Jubiläum­slehrgang
mit Han­shi Alain Sailly aus Belgien

Eine große Auf­gabe für das Organ­i­sa­tion­steam der Jiu-​Jitsu Abteilung den Jubiläum­slehrgang zum 20jährigen Beste­hen
der Jiu-​Jitsu Abteilung am 9. und 10. Juni 2018 entsprechend zu organ­isieren. Zahlre­iche Gäste wur­den erwartet und es
galt diese neben der sportlichen Ver­anstal­tung auch entsprechend zu begrüßen und zu bewirten.

Mit dem Großmeis­ter Alain Sailly (8. Dan Goshindo, 6. Dan Ju Jutsu, 2. Dan Judo, Lehrer für Sambo, Rin­gen und All Sport)
kon­nte das Organ­i­sa­tion­steam einen erstk­las­si­gen Trainer, der mit seinen her­aus­ra­gen­den Tech­niken und char­man­tem
Enter­tain­ment immer wieder die Teil­nehmer begeis­tert, gewin­nen. Dies und auch dem guten Ruf der Jiu-​Jitsu Abteilung im
Umland, auf Grund bere­its zahlre­ich ver­anstal­teter Lehrgänge, fol­gten 60 Teil­nehmer aus vie­len umliegen­den Bun­deslän­dern
und teil­weise sogar aus unseren europäis­chen Nach­bar­län­dern. Sie alle waren begeis­tert von den Tech­niken und wie
pro­fes­sionell und ver­ständlich Alain Sailly weite Ein­blicke ins Goshindo gab. Der Goshindo Stil ist eine Ver­schmelzung
mehrerer Jiu-​Jitsu Stile (Schulen), im speziellen Hakko-​Ryu Jiu-​Jitsu und Dayto-​Ryu Jiu-​Jitsu.

20jhriges Bestehen Jiu-Jitsu













Her­zlichen Glück­wun­sch an unsere bei­den neuen DAN — Träger


Die Judoabteilung des VfL-​Kirchheim hat zwei neue DAN-​Träger.
Nicholas Reiff und Björn Kneile legten am Son­ntag, 26.11 in Göp­pin­gen erfol­gre­ich ihre Prü­fung zum 1. Dan ab.
Die Judoabteilung grat­uliert den bei­den neuen DAN-​Träger zur bestande­nen Prü­fung.

Unsere Trainer



Hüt­te­naufen­thalt 2017

Vom 20 bis 22 Okto­ber waren wir mit unseren Jugendlichen und Hil­f­s­train­ern bei einem Hüt­te­naufen­thalt in Moos­bach im Oberpfälzer Wald.
22 Erwach­sene und Jugendliche hat­ten dabei sehr viel Spaß. Es gab keinen Fernse­her und die Smart­phones blieben stumm da wir keinen Emp­fang hat­ten. Dafür waren dann die Spieleaben­den am Fre­itag– und Sam­stagabend umso vielfältiger und gin­gen bis in die frühen Mor­gen­stun­den. Auch die Tis­chten­nis­platte musste viel aushal­ten.


Am Sam­stag besichtigten wir das Sil­ber­berg­w­erk in Boden­mais.
Der Ein­blick in die ver­gan­gene Arbeitswelt war sehr inter­es­sant. Der Sil­ber­berg ist 955 Metern hoch und wird auch wegen seiner zwei Gipfel „Bischof­shaube“ genannt.



Auf der Rück­fahrt zur Hütte wurde eine Laser– u. Karthalle ent­deckt die dann auch sofort anges­teuert wurde.
Eine Stunde Fun & Aktion war garantiert.
Einige Jugendlich nutzten den freien Sam­sta­gnach­mit­tag um für anste­hende Klausuren zu ler­nen.

Am Son­nta­gnach­mit­tag war dann auch lei­der alles schon wieder vor­bei und wir mussten die Heim­reise antreten.
Aber allen Dabeigewe­se­nen war beim Abschied an den Gesichtern abzule­sen — dass wieder­holen wir näch­stes Jahr.



Unser Ner­ven­druck­punk­tlehrgang im Juni war gut besucht





Freizeitspaß Therme Erd­ing 2014

Erding

Nach­dem die let­zte Freizeitaus­fahrt in das Erleb­nis­bad Titisee-​Neustadt ein voller Erfolg war wurde für dieses Jahr die Therme in Erd­ing als Ziel aus­ge­sucht. Schnell waren alle Plätze im kom­fort­ablen Reise­bus der Fa. Weissinger reserviert und wir hät­ten sicher auch einen zweiten Bus voll bekom­men. Für die Kids und Jugendliche war dieser Tag in Europas größtem Rutschen­paradies ein absoluter Spaß­tag. Vor allem die 26 Rutschen mussten aus­giebig getestet wer­den. Für die Erwach­se­nen waren dann doch eher die große Sauna­land­schaften und die zahlre­ichen Ther­mal­becken der Anziehungspunkt. Einen großen Dank den Betreuern die an diesem Tag alle Hände voll zu tun hat­ten und nur die Bus­fahrt zum Auss­pan­nen nutzen konnten.